TAKE YOUR DIFFERENCE AND MAKE A DIFFERENCE.

 

Sich von anderen zu unterscheiden kann beides sein – Blockade oder Superpower. Unterschiede können sowohl Konflikte als auch Interesse erzeugen.

Ich bin überzeugt, dass wir es selbst in der Hand haben, was wir erzeugen. Erlauben wir uns selbst und anderen, anders zu sein oder einfach nur zu sein, erzeugen wir Inspiration, Innovation und eine friedlichere Welt.

Mit meiner Arbeit möchte ich Unterschiede in ein inspirierendes und innovatives Licht rücken, das sinnvolle Handlungen erzeugt.

Ich unterstütze Menschen mit  internationalem Hintergrund, die sich fremd und nicht zugehörig fühlen, einsam sind und dennoch ihre Ziele und Herausforderungen annehmen, weil sie etwas großartiges bewirken wollen, in ihrer Arbeit, in ihrem Leben.

Mein Name ist Maritta Ivanov, ich bin Coach, Mediatorin und Architektin.

Ich habe „opinpoint . cross cultural coaching“ gegründet, um Expats und Menschen in einem internationalen, interkulturellen Kontext zu unterstützen,

sich in einem neuen Land zurecht zufinden,
mit sich ändernden Beziehungen umzugehen,
eine unterstützende Gemeinschaft aufzubauen,
ihren eigenen kulturellen Hintergrund zu betrachten und weiter zu gestalten,

damit sie sich nicht durch ihren inneren und äußeren Stress ausbremsen lassen, mutig ihren Weg gehen, ihre Möglichkeiten erkennen und so ihre Ziele erfolgreich umsetzten können.

Die Globalisation gibt uns die Chance in verschiedenen Ländern zu arbeiten und zu leben. Das ist aufregend und interessant, kann aber auch zur großen familiären, sozialen und kulturellen Herausforderungen werden. Neben den vielfältigen Erlebnissen gehören meist auch latente Einsamkeit, Abschied und das Gefühl der Fremdheit zu einer internationalen Lebensweise.

 

In München geboren, bin ich als Tochter eines Ingenieurs im Entwicklungshilfedienst zuerst in Pakistan und dann in Sri-Lanka aufgewachsen. Deutschland kannte ich nur aus den sogenannten Heimaturlauben. Sri-Lanka war dagegen meine persönliche Heimat.
Als ich nach unserer „Rückkehr“ in eine bayerische Dorfschule gesteckt wurde, war das u.a. eine harte Zäsur, die viele Fragen der eigenen Identität, Sprache, Heimat, Freundschaften, Entwicklungsmöglichkeiten etc. aufwarf.

Ich fühlte mich so anders, dass ich meine persönliche Geschichte meist verschwieg und mich so gut es ging anpasste, um möglichst „normal“ zu sein.

Es war erst im Jurastudium als mich die auffällige Uniformität meiner Kommilitonen auf meine eigene nicht gelebte Vielfalt, Offenheit und Kreativität stupste. Ich konnte und wollte mich nicht mehr anpassen bzw. wollte ich den Teil in mir leben, den ich ignoriert hatte.

Ich lernte, meine eigene Geschichte zu verstehen, nutzte sie im folgendem Architekturstudium und ließ mich von den damit verbundenen Herausforderungen nicht mehr ausbremsen.

In meiner Arbeit heute geht es nicht darum, Herausforderungen im Leben, der Karriere oder in der Familie zu beseitigen. Vielmehr geht es darum, diese zu bewältigen und dadurch unsere Widerstandsfähigkeit zu stärken.

Die Kombination aus Jura, Architektur und meine persönliche Geschichte lehrte mich konsequent, frei und kreativ zu denken. Das sind die Fähigkeiten, die ich meine Coachings bringe.

Mein Ansatz ist pragmatisch und Ergebnisorientiert.

„Woo-Woo“ liegt mir fern, und lange „um den heißen Brei“ zu reden auch. Gerne kläre ich à la Sherlock Holmes, um was es wirklich geht.

 

Meine KundInnen befinden sich in einem interkulturellen Kontext, sind talentiert, haben tolle Ideen. Doch wenn es zur Umsetztung kommt, dann schleichen sich Zweifel, Unsicherheit und Ängste zwischen ihre Ideen und deren Umsetzung.

Die besten Projekt- und Managementtools nützen dann nichts, wenn Selbstzweifel und Panik permanent dawischen funken!

Warum das so ist, und wie Sie diesen Kreislauf verlassen, ohne sich selbst dabei zu verbiegen, will ich Ihnen gerne zeigen.

Herzlichst Ihre
Maritta Ivanov

 

 

MORE ABOUT

Holen Sie sich motivierende Inspriation direkt in Ihr E-Mailfach. Es ist ein Anfang für die Umsetztung Ihrer großartigen Ideen.

 

German